Zum Inhalt springen .

Die Steppe lebt!

 
Smaragdeidechse (© Kovacs)
Diptam (© Kovacs)

Unter diesem Motto finden in den Biosphärenpark-Gemeinden Baden, Bad Vöslau und Pfaffstätten zahlreiche Führungen zu den schönsten Trockenrasen und Pflegetermine gemeinsam mit der Bevölkerung statt. Denn der Biosphärenpark Wienerwald führt seit 2010 ein Projekt zur Wiederherstellung und zum Erhalt dieser bereits stark gefährdeten Naturflächen durch. Freuen Sie sich auf eindrucksvolle Naturerlebnisse!

 

Trockenrasen sind im Volksmund besser unter dem Namen "Steppe" oder "Heide" bekannt. Zahlreiche seltene und besondere Tier- und Pflanzenarten, darunter Adonisröschen, Steinröserl, verschiedene Orchideenarten, die beeindruckende Sägeschrecke, die prachtvolle Smaragdeidechse und viele mehr leben in den Trockenrasen im Biosphärenpark Wienerwald zwischen Wien Mauer und Bad Vöslau. Einige Arten wie die Kantabrische Winde, die Wiesenknopf-Feuerzikade oder Brunners Schönschrecke findet man in Österreich sogar nur an der Thermenlinie! Da die extensive Weidenutzung seit dem zweiten Weltkrieg aufgegeben wurde, sind durch Verwaldung viele Trockenrasenflächen verschwunden. Jene, die heute noch vorhanden sind, sind vielfach vom Zuwachsen und damit vom Verschwinden bedroht.

Daher startete der Biosphärenpark Wienerwald gemeinsam mit den Gemeinden Baden, Bad Vöslau und Pfaffstätten und dem Naturschutzbund NÖ ein mehrjähriges, aus dem EU-Programm für Ländliche Entwicklung gefördertes Projekt, um diese wertvollen Lebensräume zu erhalten bzw. wieder herzustellen.

Alle Naturinteressierten können sich aktiv beteiligen!

Im Rahmen des Projektes werden in allen drei Gemeinden spannende Führungen mit Biologen geboten.

Außerdem finden jedes Jahr im Herbst fachlich betreute Pflegetermine statt, bei denen zuwachsende Trockenrasen wieder frei geschnitten werden. Jeder kann dabei mitmachen!

 

Biosphere Volunteer 2016 - Helfen Sie mit!

Foto: Drozdowski
Foto: Drozdowski

Auch heuer möchten wir Sie herzlich einladen, aktiv bei der Erhaltung der wertvollen Offenland-Lebensräume im Biosphärenpark Wienerwald mitzuhelfen. Im gesamten Gebiet des Biosphärenparks gibt es ökologisch besonders hochwertige Lebensräume die durch Nutzungsaufgabe, Verbrachung, Verbuschung und Verwaldung bedroht sind und nur durch Mithilfe von engagierten Menschen erhalten werden können.Es erwartet Sie ein vielfältiges Programm. Es gibt einige neue Gebiete zu entdecken, aber auch altbewährte Flächen brauchen Ihre helfende Hand. Die Lebensräume reichen von Trocken- und Halbtrockenrasen über Magerwiesen, Feuchtwiesen, mageren Wegböschungen bis hin zu aufgelassenen Steinbruchflächen. Sie alle sind Zentren der Artenvielfalt im Wienerwald!


Wie jedes Jahr werden wir gemeinsam mit anderen Freiwilligen Büsche schneiden und aushacken, Schilf mähen, Zweige, Nadelstreu und Mähgut von den Flächen entfernen oder aus Schnittgut neue Verstecke für Smaragdeidechse & Co errichten. Egal ob groß oder klein, alt oder jung - jede helfende Hand zählt!

Wir würden uns sehr freuen Sie bei einem der Pflegetermine begrüßen zu dürfen!

Pflegetermine:

Freitag, 4. März 2016 – Klosterneuburg / Weidling
Zeit: 14Uhr bzw. 15 Uhr bis 17 Uhr
Treffpunkt: Kirche Weidling, 14 und 15 Uhr
Kontakt: 0676/81 22 04 - 07
Bitte mitbringen: Arbeitshandschuhe, feste Schuhe, wenn vorhanden
Garten/Astschere, Säge bzw. Krampen
Info: Der Trockenrasen im Schmalen Graben liegt relativ isoliert, beherbergt aber zahlreiche seltene Pflanzen- und Tierarten. Bei der Offenlanderhebung des Biosphärenparks wurden dort bemerkenswerte Arten wie der Gelb-Lein festgestellt. Auf der verbrachenden Fläche müssen am Rand liegende Gebüsche zurückgedrängt und einzelne Gebüschaustriebe geschnitten oder ausgehackt werden. Außerdem wird nach längerer Zeit wieder eine Mahd durchgeführt, das Schnittgut zusammen gerecht und mit Planen zusammengetragen.
Veranstalter: Biosphärenpark Wienerwald, in Kooperation mit der Stadtgemeinde Klosterneuburg und dem NÖ Naturschutzbund/Ortsgruppe Klosterneuburg

Freitag, 1. April und Samstag, 2. April 2016 – Gumpoldskirchen / Tieftal
Zeit: Freitag: 9 – 12Uhr und 14 – 17Uhr
Samstag: 10 – 16 Uhr inkl. Mittagspause
Treffpunkt: Wasserleitungshaus Gumpoldskirchen
Kontakt: 0676/81 22 04 - 07
Bitte mitbringen: Arbeitshandschuhe, feste Schuhe, wenn vorhanden
Garten- oder Astschere, Säge bzw. Krampen
Info:. Gemeinsam werden die bunt blühenden Halbtrockenrasen im Tieftal gleich neben dem Naturschutzgebiet Heferlberg-Glaslauterriegel gepflegt – Büsche werden geschnitten und ausgehackt. Die Flächen im Tieftal sind Heimat vieler seltener Tier- und Pflanzenarten, darunter zum Beispiel der Adriatischen Riemenzunge, der größten heimischen Orchidee.
Veranstalter: Biosphärenpark Wienerwald Management 

Freitag 26. August 2016 – Heiligenkreuz 
Zeit: 9 – 16 Uhr inkl. Mittagspause 
Treffpunkt: 2532 Heiligenkreuz, Ende Siegenfelderweg (Seitengasse der B11 an der östlichen Ortseinfahrt nach Heiligenkreuz; Die Zufahrt ist nur für Anrainer gestattet. Alle Teilnehmer am Pflegetermin gelten in diesem Fall als Anrainer und dürfen zufahren, bitte nach Möglichkeit aber Fahrgemeinschaften bilden, da die Parkmöglichkeiten knapp sind.) Für alle, die kein Auto besitzen, besteht die Möglichkeit einer Fahrgemeinschaft vom und zum Bahnhof Wien/Liesing. Bitte hierfür zwecks Planung um Rückmeldung bis 24.8. unter 0676/81 22 04 - 07
Bitte mitbringen: Arbeitshandschuhe, Gummistiefel, wenn vorhanden Rechen
Info: Die Naturdenkmalwiese in Heiligenkreuz ist eine der ganz wenigen noch übrig gebliebenen Feuchtwiesen im Wienerwald. Sie wurde vor ca. 12 Jahren zum Naturdenkmal erklärt, wurde dann aber nicht mehr bewirtschaftet/gepflegt und war bereits stark verschilft.

Samstag 1. Oktober 2016 Mukental / Wien
Zeit: 10 – 15 Uhr inkl. Mittagspause
Treffpunkt: Heuriger Sirbu (Kahlenbergerstr. 210, 1190 Wien)
Kontakt: 0676/81 22 04 - 07 
Bitte mitbringen: Arbeitshandschuhe, wenn vorhanden Garten- oder Astschere, Krampen
Info: Die bunt blühenden Halbtrockenrasen im Mukental sind Heimat vieler seltener Tier- und Pflanzenarten darunter Herbstaster, Zebraschnecke, Smaragdeidechse und Purpur-Knabenkraut. Durch Jahrhunderte lange Bewirtschaftung entstanden, brauchen sie regelmäßige Pflege. Seit einigen Jahren wird die Fläche wieder gemeinsam mit Freiwilligen gepflegt, der Erfolg ist schon deutlich sichtbar. Beim Pflegetermin werden Gebüschaustriebe geschnitten bzw. ausgehackt.

Für Jause und Getränke sorgt das Biosphärenpark Wienerwald Management.
Veranstalter: Biosphärenpark Wienerwald Management in Kooperation mit der MA49 – Forstamt der Stadt Wien

Mittwoch 5. bis Samstag 8. Oktober 2016 – Sonnenweg / Bad Vöslau
Zeit: jeweils 9 - 12 Uhr sowie 14 - 17 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz zum Steinbruch Harzberg (Ende Lange Gasse)
Kontakt: 0676/81 22 04 - 03
Bitte mitbringen: Arbeitshandschuhe, feste Schuhe, wenn vorhanden
Garten-/Astschere, Säge bzw. Krampen
Info: Die Trockenrasen entlang des Sonnenweges in Bad Vöslau liegen heute relativ isoliert, beherbergen aber zahlreiche seltene Pflanzen- und Tierarten. Eine große Besonderheit sind zahlreiche kleinere Felsbereiche mit Herzblatt-Kugelblume, Nadelröschen und verschiedensten Trockenrasen-Flechten. Durch Rodungsmaßnahmen wurden und werden die Flächen wieder vernetzt und vergrößert. Es werden diverse Gebüschaustriebe geschnitten oder ausgehackt und ausgewählte Gehölze geringelt.
Veranstalter: Biosphärenpark Wienerwald in Kooperation mit der Stadtgemeinde Bad Vöslau

Mittwoch 12. bis Samstag 15. Oktober 2016 – Pfaffstätten
Zeit: jeweils 9 – 12 Uhr sowie 14 – 17 Uhr
Treffpunkt: Weinbergstraße vis-à-vis Sportunion
Kontakt: 0676/81 22 04 - 03
Bitte mitbringen: Arbeitshandschuhe, feste Schuhe, wenn vorhanden
Garten-/Astschere, Säge bzw. Krampen
Info: Die bunt blühenden Trockenrasen und Halbtrockenrasen im Naturschutzgebiet Heferlberg-Glaslauterriegel sowie in der Einöde sind Heimat vieler seltener Tier- und Pflanzenarten, darunter Raritäten, die in Österreich nur in ganz wenigen Gebieten vorkommen. Durch Jahrhunderte lange Bewirtschaftung entstanden, brauchen sie regelmäßige Pflege. In den letzten Jahren wurden einige bereits stark zugewachsene Bereiche gerodet, um die Trocken/Halbtrockenrasen wieder miteinander zu vernetzen. Bei den Pflegeterminen werden Gebüschaustriebe geschnitten oder ausgehackt, ausgewählte Gehölze geringelt, Asthaufen für Reptilien und Totholzbewohner geschlichtet und Beweidungskorridore frei geschnitten, damit die mobilen Weidezäune aufgestellt werden können.
Veranstalter: Biosphärenpark Wienerwald Management, in Kooperation mit der Gemeinde Pfaffstätten, dem NÖ Naturschutzbund und weiteren Grundeigentümern

Freitag 21. Oktober 2016 – Kurpark / Baden
Zeit: jeweils 9 – 12 Uhr sowie 14 – 17 Uhr
Treffpunkt: Kreuzung Ziehrerweg / Andreas-Hofer-Zeile
Kontakt: 0676/81 22 04 - 03
Bitte mitbringen: Arbeitshandschuhe, feste Schuhe, wenn vorhanden
Garten-/Astschere, Säge bzw. Krampen
Info: Die Trockenrasen im Kurpark – einstmals große Flächen, liegen heute relativ isoliert, beherbergen aber zahlreiche seltene Pflanzen- und Tierarten wie Rote Röhrenspinne und Smaragdeidechse. Gebüsche werden geschnitten oder ausgehackt, damit die wertvollen Flächen nicht zuwachsen.
Veranstalter: Biosphärenpark Wienerwald, in Kooperation mit der Stadt Baden und dem Stadtgartenamt Baden

Donnerstag 20. und Samstag 22. Oktober 2016 – 2 NEUE GEMEINDEN
Zeit: jeweils 9 – 12 Uhr sowie 14 – 17 Uhr
Treffpunkt: wird noch bekannt gegeben
Kontakt: 0676/81 22 04 - 03
Bitte mitbringen: Arbeitshandschuhe, feste Schuhe, wenn vorhanden
Garten-/Astschere, Säge bzw. Krampen
Info: Im gesamten Gebiet des Biosphärenparks Wienerwald gibt es ökologisch besonders hochwertige Offenlandflächen die von Nutzungsaufgabe, Verbrachung, Verbuschung und Verwaldung bedroht sind. Die Lebensräume reichen von Trocken- und Halbtrockenrasen über Magerwiesen, Feuchtwiesen, mageren Wegböschungen bis hin zu aufgelassenen Steinbruchflächen. Sie alle sind echte Hot spots der Artenvielfalt!
Wir möchten in unserem Projekt auch in weiteren Gemeinden aktiv werden! Im Verlauf des Jahres geben wir Ihnen/Euch bekannt wo genau wir neue Pflegetermine durchführen werden!
Veranstalter: Biosphärenpark Wienerwald Management gemeinsam mit den betreffenden Gemeinden bzw. Grundeigentümern

 

Trockenrasen-Exkursionen 2016

 

Die Steppe lebt! - Freitag, 24. Juni 2016 – Bad Vöslau / Sonnenweg
Treffpunkt: Ecke Hauptstraße - Steinbruchgasse, 18 Uhr
Dauer: ca. 2 Stunden
Bitte mitbringen: feste Schuhe
Kontakt: 0676/81 22 04 – 03
Info: Die Trockenrasen entlang des Sonnenweges in Bad Vöslau beherbergen viele seltene Pflanzen- und Tierarten. Eine große Besonderheit sind zahlreiche kleinere Felsbereiche mit Herzblatt-Kugelblume, Nadelröschen und verschiedensten Trockenrasen-Flechten. In den letzten Jahren wurden in Kooperation von Biosphärenpark und Stadtgemeinde Bad Vöslau umfangreiche Wiederherstellungs- und Vernetzungsmaßnahmen durchgeführt und die Flächen mit zahlreichen Freiwilligen gepflegt.

Veranstalter: Biosphärenpark WienerwaldExkursionsleiter: Irene Drozdowski, Alexander Mrkvicka

 

Nacht in der Steppe! - Freitag, 8. Juli 2016 – PfaffstättenTreffpunkt: Parkplatz an der Weinstraße, gegenüber Sportunion 20 UhrDauer: ca. 3 StundenBitte mitbringen: feste Schuhe, Taschenlampe Kontakt: 0676/81 22 04 - 03Info: Das Naturschutzgebiet Heferlberg-Glaslauterriegel-Fluxberg gehört zu den wertvollsten Trockenrasen-Gebieten in Österreich mit einer außerordentlichen Vielfalt an seltenen Tieren und Pflanzen. Die blütenreichen Flächen beherbergen nicht nur Raritäten der Pflanzenwelt wie Kantabrische Winde oder Dalmatinische Lotwurz. Der Blütenreichtum bietet tausenden Insektenarten Nahrung. Viele von ihnen sind nachts unterwegs – genauso wie ihre großen Feinde, die Fledermäuse. Gemeinsam mit einem Schmetterlings- und einer Fledermausexpertin erforschen wir die Lebenwesen, die unterwegs sind, wenn es Nacht in der Steppe wird! Veranstalter: Biosphärenpark WienerwaldExkursionsleiter: Irene Drozdowski, Alexander Mrkvicka, Birgit Rotter, Rudolf Eis

 

 

 

Großer Erfolg bei der Trockenrasenpflege 2014!

Besuchen Sie unsere Bildergalerie zur Trockenrasenpflege 2014:

Pfaffstätten

Bad Vöslau

Baden

Himmelswiese

Burgstall

Weitere Bildergalerien zur Trockenrasenpflege 2013 und 2012

 

Projektleitung

Projektmanagement & -finanzierung, Projektorganisation & -idee

 

Projektpartner

 

Medienpartner

NÖN Baden

 
 

Unterstützer

MA49 - Forstamt der Stadt Wien, Österreichische Bundesforste

 
 

Werkzeug sponsored by

Werkzeugfachmarkt Schumits

 
 

Gefördert

Zum Seitenanfang springen .