Expertinnen bei der Artensuche am Tag der Artenvielfalt

Tag der Artenvielfalt 2017

Auch heuer werden wieder zahlreiche ExpertInnen von den frühen Morgenstunden an bis spät in der Nacht im Wienerwald unterwegs sein, um Spannendes in der Natur vor der Haustüre für uns zu erforschen. Dieses Jahr findet die Artensuche im Rahmen des "Tag der Artenvielfalt" am 9. und 10. Juni in Alland statt. Wir laden Sie herzlich ein, gemeinsam mit uns und unseren ExpertInnen die heimische Natur zu entdecken und ein paar ihrer Geheimnisse zu lüften.

Im Jahr 1999 startete das Magazin GEO erstmals einen Tag der Artenvielfalt, um die Menschen für die heimische Naturvielfalt zu begeistern. Seit damals hat sich der Tag der Artenvielfalt zur größten Feldforschungsaktion in Mitteleuropa entwickelt. Mitmachen können nicht nur ExpertInnen, sondern alle, die sich für die Natur interessieren. Nicht der Rekord ist dabei wichtig – sondern das Bewusstsein für die Vielfalt vor unserer Haustür! Denn nur was wir kennen und verstehen, können wir auch beachten und schützen. Lesen Sie mehr über die Idee des "Tag der Artenvielfalt".

Marktgemeinde Alland

Veranstaltungsort - Alland

Alland liegt im Süden des Biosphärenpark Wienerwald und im Natura 2000-Gebiet Wienerwald Thermenregion. Die besondere geographische Lage trägt zur außergewöhnlichen, naturräumlichen Vielfalt der Gemeinde bei. So erstreckt sich das Gemeindegebiet vom Großkrottenbach-Tal im westlichen, kühler und feuchter geprägten Wienerwald bis an die Abhänge des Lindkogels an der wärmegeprägten Thermenlinie. Gleichzeitig hat das Gebiet geologisch sowohl Anteil am Karbonat- als auch am Flysch-Wienerwald. Der geologische Untergrund des zentralen Allander Beckens ist mosaikartig und äußerst vielfältig aufgebaut. Neben den beeindruckenden Felswänden des Buchberg-Steinbruchs, in denen auch immer wieder Gämsen unterwegs sind, beherbergt der Buchberg - eine Jurakalkklippe - die geschützte Allander Tropfsteinhöhle. Diese vielfältigen naturräumlichen Grundlagen, machen Alland zu einem besonders anziehenden Ort für ForscherInnen und Interessierte und wir freuen uns schon auf viele besondere Tiere, Pflanzen, Pilze, Moose und Flechten.

Radfahrer

Anreise

Das Fest der Artenvielfalt findet im Zentrum von Alland im Bereich der Parkgasse und des anschließenden Parks statt. Von hier starten am Samstag die Führungen, hier finden Sie alle Infostände, das Kinderprogramm und die Kulinarischen Schmankerln. Die Treffpunkte für die Nachtführungen am Freitag werden gesondert bekannt gegeben, sobald alle Routen festgelegt wurden.

Zur Anreiseplanung (Google Maps Routenplaner)

Im Sinne des Naturschutzes empfehlen wir eine öffentliche Anreise:
Alland ist von Mödling aus mit dem Regionalbus 365 und aus Richtung Baden mit den Buslinien 459 oder 552 gut erreichbar.

Infostand am Tag der Artenvielfalt

Programm

Freitag, 9. Juni 2017 Auch heuer wird es wieder besonders spannende Führungen in der Dämmerung und Dunkelheit geben, um gemeinsam mit ExpertInnen nachtaktiven Tieren nachzuspüren. Die Expeditionen durch die Nacht starten um 20 Uhr. Der genaue Treffpunkt wird in Kürze bekannt gegeben, sobald alle Routen festgelegt sind.

Samstag, 10. Juni 2017 Um 13 Uhr startet das große Fest der Artenvielfalt! Die BesucherInnen erwartet ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Infoständen, Themenführungen für Groß und Klein, umfassendes Kinderprogramm mit Rätselralley, Bastelstation, Kinderschminken, u.v.m.. Für das leibliche Wohl sorgen regionale und Partnerbetriebe des Biosphärenpark Wienerwald. An dieser Stelle informieren wir Sie in Kürze über die genauen Details zum Programm.

Ähnliche interessante Inhalte