Freundlich und bestimmt kontrolliert der Förster zwei Schwammerlsucherinnen

Spielregeln

Der Wienerwald ist beliebtes Naherholungsgebiet für eine Vielzahl an Erholungssuchenden, immerhin liegt er in und an der Millionenstadt Wien. Die dabei ausgeübten Aktivitäten reichen von Wandern über Radfahren, Laufen, Mountainbiken, Reiten bis hin zu „Geocaching“. Schätzungen gehen davon aus, dass zehn bis 50 Millionen BesucherInnen den Wienerwald jährlich nutzen. Legt man diese beeindruckende Zahl auf die rund 815.000 Menschen um, denen die Region Wienerwald eine Heimat ist, entspricht das pro Kopf jährlich zwischen zehn und 70 Aufenthalten im Wald zu Erholungszwecken. Als treuer Begleiter des Menschen ist der Hund oft an unserer Seite. Die wenigsten von uns sind sich bewusst, dass auch kleine Hunde bei den Wildtieren Stress verursachen können.

Die unterschiedlichen Ansprüche, die an den Wald gestellt werden, sind oft gut vereinbar. Ein erfolgreiches Miteinander verschiedenster Nutzergruppen kann aber nur mit gegenseitiger Rücksichtnahme funktionieren. Dies drückt sich unter anderem im Einhalten einiger Verhaltensregeln aus. Für unseren Folder „Spielregeln im Wienerwald“ wurden gemeinsam mit wichtigen AkteurInnen für verschiedenste Nutzergruppen Regeln und gebotene Verhaltensweisen in den unterschiedlichen Zonen des Biosphärenpark Wienerwald übersichtlich zusammengefasst.

Der Folder ist bei diversen PartnerInnen und als Download erhältlich.

Downloads

Download Icon Text

Spielregeln im Wienerwald

Richtiges Verhalten in den Wäldern des Biosphärenpark Wienerwald

Kontakt