Logo Klimabündnis NÖ
Gruppe im Wald

Fakten

2007-2010
Abgeschlossen

AEE – Arbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energie Wien-Niederösterreich
„die umweltberatung“
Energieagentur der Regionen
Klimabündnis NÖ
NÖ Dorf- und Stadterneuerung
Regionalmanagement NÖ
Südwind NÖ

Fridiana Offenberger, Abteilung RU3 Umweltwirtschaft und Raumordnungsförderung, im Rahmen des NÖ Klimaprogramms Programm Management: Mag. Wolfgang Alfons, „Klimabündnis Wienerwald“ im Biosphärenpark

"Klimabündnis Wienerwald" im Biosphärenpark Wienerwald

Von Herbst 2007 bis Herbst 2010 war der Biosphärenpark Wienerwald Niederösterreichs Klimabündnis-Region. 32 Gemeinden haben sich mit mehr als 200 klimarelevanten Projekten und 100 Workshops mit rund 1.000 TeilnehmerInnen aktiv beteiligt.

Die Workshops dienten den Gemeinden zur Planung von Klimaschutz-Projekten sowie für Bewusstseinsbildungsmaßnahmen mit Fokus auf die privaten Haushalte. Vernetzungstreffen führten zu einem Austausch zwischen den Gemeinden und der Vorbereitung der Themenschwerpunkte Energie, Mobilität und Boden. Das Land Niederösterreich stellte neben Beratungsleistungen eine Fördersumme in Höhe von EUR 840.000,- für klimarelevante Projekte zur Verfügung. Zusätzlich erhielten die Gemeinden eine kostenfreie professionelle Umsetzungsbegleitung sowie ein eigens geschaffenes Fördermanagement. Damit der erfolgreiche Kurs in den Gemeinden weitergehen konnte, ermöglichte das Land Niederösterreich noch für ein weiteres Jahr die Koordination für weiterführende Programme. Damit kann das Klimabündnis-Ziel, die Reduktion der CO2 - Emissionen um 50% bis zum Jahr 2030, erreicht werden.

Am 25. September 2010 feierte das „Klimabündnis Wienerwald“ in Breitenfurt den Erfolg seiner dreijährigen Klimaschutz-Initiative in der Lebensregion Biosphärenpark Wienerwald. In Vertretung des Landesrates dankte Landtagsabgeordneter Bürgermeister Martin Schuster den teilnehmenden Gemeinden für Ihr Engagement und überreichte den VertreterInnen ein Wienerwald-Erdfarbenbild. Sinnbildlich ließen die Volksschulkinder aus Breitenfurt Luftballone aus biologisch abbaubarem Kautschuk mit Klimabotschaften in den Himmel steigen.

Klimabündnis Regionen

Das Konzept der Klimabündnis-Region ist Österreich weit einzigartig. Fördermittel, Beratungsleistungen und Information werden für eine bestimmte Laufzeit in einer ausgewählten Region gezielt gebündelt und dadurch der Klimaschutz ins Zentrum der Gemeindeaktivitäten gerückt. Mit dem Biosphärenpark Wienerwald hat das Land Niederösterreich seit 2001 bereits die vierte Klimabündnis-Region erfolgreich umgesetzt.

Bis jetzt wurden in den Regionen „Bruck/Leitha - Hainburg - Schwechat“ (2001-2002) und Bucklige Welt (2003-2004) erfolgreiche Projekte und Initiativen umgesetzt. International verbindet das „Klimabündnis grenzenlos“ Österreich, Tschechien und die Slovakei.

Das Land Niederösterreich trat 1993 dem Klimabündnis bei. Die ambitionierten Klimabündnis-Ziele zu erreichen – z.B. die Reduktion der CO2-Emissionen bis 2030 um 50 % – stellt eine Herausforderung für Land und Gemeinden dar. Seit dem Jahr 2001 werden daher Maßnahmen zum Klimaschutz vom Land Niederösterreich unterstützt.

Mehr Informationen über das Klimabündnis finden Sie unter www.klimabuendnis.at und http://www.noe.gv.at/Umwelt/Klima/Klima-Regionen/KBregionenGES.html#287252

Informationen zur Finanzierung

Land NÖ

Kontakt