Zwei MountainbikerInnen unterwegs im Wienerwald
Mountainbiker unterwegs im Wienerwald

Fakten

seit 2017
laufend

Niederösterreichische Gemeinden und Wiener Gemeindebezirke im BPWW, Klein- und Leader-Regionen im Wienerwald, GrundeigentümerInnen

Wien / Niederösterreich Stadt Umland Management

Entwicklungskonzept „Mountainbike Wienerwald 2017+“

In den letzten Tagen, Wochen und Monaten konnten beachtliche Fortschritte und Entwicklungen im Bereich Mountainbiken im Biosphärenpark Wienerwald erzielt werden. Einerseits trägt die Arbeit der Plattform „Mountainbiken im Wienerwald“ Früchte, andererseits wurde vom Verein „Niederösterreich - Wien - Gemeinsame Entwicklungsräume“ ein Projekt zur Weiterentwicklung von Mountainbiken im Wienerwald beauftragt, das hier näher beleuchtet werden soll.

Die Verträge für das Mountainbike-Netz im Wienerwald laufen im Jahr 2017 aus. Um gemeinsam und gestärkt in die Zukunft zu gehen, wird das bestehende Modell derzeit intensiv evaluiert. Alle Gemeinden und Wiener Gemeindebezirke im Biosphärenpark sind eingeladen, sich in diesen Meinungsbildungsprozess einzubringen. Unterstützt wird dieser Prozess durch die Fachabteilungen in Wien und Niederösterreich sowie die Klein- und Leader-Regionen im Wienerwald. Die Agentur für innovative Natur- und Freizeitkonzepte (iNUF) wurde beauftragt, ihre Expertise zum Thema Mountainbiken einzubringen.

In zu Regionen zusammengefassten Gemeinden sowie in Wien fand eine erste Workshop-Reihe statt, in der ein gemeinsames Verständnis von modernem Mountainbiken erarbeitet wurde. Nach einer Vorstellung der bisherigen Entwicklungen im Bereich Mountainbiken (z.B. technologischer Fortschritt, Nutzerverhalten, Zielgruppen, MTB-Tourismus) waren die Workshop TeilnehmerInnen eingeladen, an vier Thementischen ihre Meinung zu Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken des bestehenden MTB-Netzes einzubringen. Die Ergebnisse, der mitunter umfassend geführten Diskussionen, wurden zusammengefasst und werden in Kürze an dieser Stelle veröffentlicht. Herzlichen Dank an die Gastgeber-Gemeinden Pressbaum, Alland und Breitenfurt sowie dem Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien - MA 49 für die Ausrichtung der Workshops.

Informationen zur Finanzierung

  • Niederösterreich - Wien - Gemeinsame Entwicklungsräume


Ziel des Projektes ist die Darstellung der aktuellen MTB-Situation im Biosphärenpark Wienerwald und das Aufzeigen möglicher Entwicklungspotenziale, aufbauend auf den bisherigen Erfahrungen und Prozessen mit Stakeholdern. Im Rahmen eines Expertenberichts soll die gemeinsam erarbeitete Strategie als Grundlage für die Planung eines neuen Streckennetzes dienen.

Dr. Herbert Greisberger

Direktor Biosphärenpark Wienerwald

Dr. Herbert Greisberger

"Zukunftsfähige Lösungen im Biosphärenpark Wienerwald können nur im Dialog erarbeitet werden!"

Norbert Kettner

Direktor WienTourismus

Norbert Kettner

"Wien gilt als Metropole mit weltweit höchster Lebensqualität, dazu gehören auch die vielfältigen und schnell erreichbaren Freizeitangebote der Stadt. Mountainbike Wienerwald bietet nicht nur sportbegeisterten WienerInnen, sondern auch Gästen der Stadt ein neues Highlight, das das touristische Portfolio abseits klassischer Angebote ideal ergänzt."

Martin Schuster

Landtagsabgeordneter Niederösterreich, Bürgermeister Perchtoldsdorf

Martin Schuster

"Mir geht es darum, zu einem zeitgemäßen, naturverträglichen, und respektvollen Miteinander der unterschiedlichen Nutzergruppen im Wald zu gelangen.“

DI Johannes Wimmer

Betriebsleiter Forstbetrieb Wienerwald, Österreichische Bundesforste

DI Johannes Wimmer

"Wie schon bisher können die Bundesforste zum Interessensausgleich mit anderen Nutzergruppen und zur Weiterentwicklung des Streckennetzes vertragliche geregelte Strecken zur Verfügung stellen."

Mag. Erich Moser

Bürgermeister Hinterbrühl

Mag. Erich Moser

"Ein gedeihliches Miteinander im Wienerwald von allen Nutzern ist Voraussetzung für eine entspannte Freizeitgestaltung; dazu gehört auch ein attraktives MTB Wegenetz!"

Ing. Mag. Mario Gruber

Wienerwald Tourismus

Ing. Mag. Mario Gruber

"Der Wienerwald als Naherholungsgebiet der hier lebenden Bevölkerung wird durch die Entwicklungen im Bereich des Mountainbikens verstärkt sportlich genutzt. Wir sehen in der Neupositionierung die Chance auch einzuhaken und das große Potential für den Tourismus zu nutzen."

Hannes Schabbauer

Annahof

Hannes Schabbauer

"Wir Bauern leben und arbeiten hier im Wienerwald, die immer intensivere Nutzung als Erholungsraum stellt eine große Herausforderung dar, bei der wir uns einen respektvollen Umgang mit der Natur und fremdem Eigentum wünschen."

DI Andreas Hacker

Stadt-Umland-Management Wien / Niederösterreich

DI Andreas Hacker

"Die Menschen in der Stadtregion erleben Wien und das Umland in Niederösterreich als Ganzes, es ist daher wichtig, dass Wien, Niederösterreich und die Umlandgemeinden auch bei der Schaffung von Freizeit- und Naherholungsangeboten zusammenarbeiten."

MA 22 - Wiener Umweltschutzabteilung

DI Christian Härtel

"Mit eigener Muskelkraft von zu Hause aus zu einer Radtour in den Wienerwald aufbrechen und Wege gemeinsam mit anderen Erholungssuchenden nutzen – das zeichnet für mich nachhaltiges Mountainbiken aus."

Kontakt

Ähnliche interessante Inhalte

Tafel zum Trailpark Weidlingbach

Mountainbiken im Wienerwald

Mountainbiken hat sich im Lauf der letzten Jahrzehnte rasant weiterentwickelt und auch gesellschaftlich einen neuen Stellenwert erlangt.

Weiterlesenüber: Mountainbiken im Wienerwald